Posterale BILDung!

Diesen Samstag passierte etwas merkwürdig Erwartetes, denn es gab die GratisBILD für alle Bundesdeutschen Haushalte. Naja, nicht alle Haushalte, denn der Flo hatte wie wahrscheinlich viele andere Leute Widerspruch gegen diesen billigen Werbeversuch des VERLAGs eingelegt.

Da habe ich aber nicht schlecht gestaunt, als trotzdem eine BILD durch meinen Briefschlitz gedrückt wurde. Den wunderbaren Zorn spürend, der mir sagte: „Schreibe der Post, schreibe dem VERLAG und hetze den Verbraucherschutz, ach was gleich den Anwalt gegen alle auf diese dreckigen, faschistoiden Schmutzfinken…“, klopfte es an die Wohnungstür und eine sehr überarbeitet wirkende Postzustellerin blinzelte mich an, mit der Bemerkung, dass da wohl ein Fahler passiert sei, für mich sei ja wohl der rote Umschlag. Die Zeitung wollte sie allerdings wiederhaben.

Was mich wirklich erschreckte war, nicht etwa, dass die Post tatsächlich mit diesem Machwerk des deutschen Journalismus, nein, mein roter Umschlag war der einzige Umschlag für das ganze Haus. Zwei Dinge verwirren mich daran: zum einen, dass den Zustellern / -innen der Post der Beruf so egal sein muss, dass sie auf gar nichts mehr achten. Zum anderen, dass ich in meinem Haus von faulen Vollpfosten umgeben sein muss, die diesen Blödsinn tatsächlich lesen wollten.

Ich musste mich den Abend ordentlich betrinken.

Flo