Ja, klar!

In SH, genauer in NF, noch genauer in Husum wurden die Zweit-Stimmen der Landtagswahl im vergangenen Jahr abermals ausgezählt und was kam raus? Die Wahlhelferinnen und Wahlhelfer hatten sich doch glatt verzählt. Die Partei die Linke hatte ein paar Zweit-Stimmen mehr als neun. Über dreißig mehr! Siebenunddreißig um mal ganz genau zu sein! Nun ist der Nordfriese ja dafür bekannt, dass er sich nicht mit zählen beschäftigt. Aber als im 18. Jahrhundert die Holsteiner nach Friesland kamen, hätte wohl auch mal ein Abakus mitgebracht werden sollen. Anders kann ich mir dieses „Verzählen* nicht erklären. Es ist sicherlich nur ein Zufall, dass mein Landesvater aus NF ist. Okay, der wohnt auf Nordstrand, aber trotzdem. Fotos von ihm übrigens hier.

Was bedeutet das jetzt für SH? Ich gebe mal wieder, was PHC dazu meinte. Er war der Meinung, dass dieser Umstand die von den Bürgerinnen und Bürgern gewollte Koalition nun noch näher zusammen rücke. Das meinte er vor dem Hintergrund der nun ganz dicken 1-Stimmen-Mehrheit. Denn die FDP hat dadurch ein Mandat verloren und  die Linke eins gewonnen. In dieser Legislatur wird es im Landtag wohl immer schön voll werden, was bedeutet, dass Herr K. von der FDP wohl auf seine Medienprozesse verzichten muss. Wie schade.